Praxis für Integrative Medizin und Homöopathie Prof. Dr. med. Jorgos Kavouras
Praxis für Integrative Medizin und HomöopathieProf. Dr. med. Jorgos Kavouras 

Orgonenergie

(1897-1957) Wilchelm Reich

Worauf beruht eigentlich das Orgonenergie- Prinzip?

 

Der Begriff Orgonenergie ist ein anderes Wort für Lebensenergie und wurde von Wilhelm Reich (1897-1957) geprägt. Reich hat einen großen Teil seines Lebens der Erforschung dieser Energie und der heilvollen Anwendung am Menschen gewidmet. Er fand, dass ein Mangel der Orgonenergie im menschlichen Körper Krankheit erzeugt, genauso wie eine Blockierung des Energieflusses.

 

Er entdeckte während seiner Forschungen 2 medizinische Geräte den Orgonakkumulator (ORAC)  und den medizinischen Dorbuster.

 

Der ORAC kann dem Organismus sehr effektiv helfen sich wieder mit Energie aufzuladen.

Behandlung mit Dorbuster

Der medizinische Dorbuster kann gezielt blockierte Energie aus bestimmten Körperregionen abzuziehen.

 

Beide Geräte haben sich in Prof. Dr. Kavouras langjährigen Erfahrung als sehr sinnvoll erwiesen.

 

Zu diesem Thema hat Prof. Dr. Kavouras ein Buch geschrieben, welches 2005 im Turmverlag erschienen ist:  „Heilen mit Orgonenergie“.

 

Artikel zu Wilchelm Reich und Orgonomie lesen Sie hier.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Erfahren Sie mehr...

Dr. med. Jorgos Kavouras: "Heilen mit Orgonenergie"

Turm-Verlag 2005                        ISBN 3-7999-0271-6

Wie bereits Samuel Hahnemann im Organon (§293 und §294) ausführt, kann die Gabe von Lebens-Energie und das Abziehen von negativer Energie sehr zur Heilung beitragen. Prof. (UMFT) Dr.Kavouras ist weltweit einer der erfahrensten Anwender mit dem Reichschen Orgonakkumulator und dem medizinischen Dorbuster. In dem Buch beschreibt er seine umfangreichen Erfahrungen an Hand vieler gut dokumentierter Fälle.

Vonder_graf_von_montechristoam 16. April 2017
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist das einzige mir bekannte Buch, das ausschließlich die volle Punktzahl der Rezensenten bekam, und das völlig zu Recht! Es wurde bereits viel gutes und richtiges zu diesem äußerst hochwertigen Fachbuch geschrieben, daher beschränke ich mich auf Ergänzungen von kompetenter Seite.

Dr. med. Kavouras ist nicht irgendwer sondern der meiner Einschätzung nach kompletteste Schulmediziner UND Heilkundige mindestens Europas. Ich stimme nicht ganz mit seiner Mentalität überein und Vaterprojektionen habe ich wenn dann nicht auf ihn, aber ich muss feststellen: Dr. Kavouras wurde zuerst Heilpraktiker bis er dieses Gedöns nicht mehr als abendfüllend empfand. Danach studierte er zusätzlich zu seinem Abschluss als...Ingenieur war das meiner Erinnerung nach...mal eben Schulmedizin, welche ihn ebenfalls nicht befriedigte. Daraufhin studierte er Homöopathie – natürlich beim Meister Vithoulkas in Athen persönlich – UND er ließ sich als einer von wenigen Menschen weltweit von ehemaligen Mitarbeitern Wilhelm Reichs und dessen Tochter persönlich in Orgonomie ausbilden. Wir haben es hier also mit einem „Mister 110%“ zu tun welcher über heilkundliche Möglichkeiten verfügt wie kaum ein zweiter weltweit! Dies führte z.B. dazu, dass er als meines Wissens nach einziger Heilkundiger ein überaus wirksames medizinisches Gerät, welches das Ausnahmegenie Dr. Wilhelm Reich entwickelte, substanziell weiterentwickeln konnte. Soviel zum Thema Kompetenz und Lobhudelei.

Ich selber beschäftige mich ebenfalls seit Jahrzehnten aktiv und passiv (ursprünglich als Patient, dann seit Jahren als Anwender) mit der Orgonomie und stufe dieses Buch als eins der 3 nützlichsten medizinischen Bücher der energiebasierten Medizin ein. Trotzdem habe ich vor 6-7 Jahren, als ich mehrere Bücher zum Thema Orgonomie rezensierte und dafür auch überraschend viel positive Resonanz erhielt, dieses Buch nicht besprochen weil ich - heute sogar noch mehr als damals – nicht wollte, dass es zuviel Aufmerksamkeit bekommt. Der Grund für dieses scheinbare Paradoxon ist ganz simpel: In diesem Buch werden von Wilhelm Reich entwickelte, überaus starke und äußerst wirksame medizinische Gerätschaften beschrieben, die von Laien NICHT nachgebaut werden sollten!!!

Reich selber starb an Herzversagen, welches seine Ursache hauptsächlich in einem missglückten Experiment mit der von Reich entdeckten bzw. erstmals wissenschaftlich präzise beschriebenen Orgonenergie – auch bekannt unter dem Namen Prana, Chi, Äther, dunkle Materie etc. – hatte. Reichs Tochter Eva, die eigentlich kerngesund war hatte in höheren Alter ebenfalls 3 Schlaganfälle, welche ursächlich auf ihre Teilnahme an Reichs Experimenten zurückgingen. Einige Mitarbeiter Reichs bekamen hierdurch ebenfalls massive Gesundheitsprobleme und auch ich musste neben diversen fantastischen Heilerfolgen gefährliche Wirkungen protokollieren die von den von mir selber nachgebauten orgonomischen Geräten Reichs ausgingen. Trotzdem habe ich mich als einer der mittlerweile kompetentesten Anwender einiger der von Reich entwickelten medizinischen Geräte nunmehr entschlossen, etwas zu diesem Buch zu schreiben da das Interesse an Reichs fantastischen Entdeckungen und Forschungsergebnissen wellenförmig wiederkehrt und hier unbedingt die Spreu vom Weizen getrennt werden muss.

Ein Faktor dürfte somit bereits jetzt klar sein: Es handelt sich hier um ein äußerst seriöses Fachbuch, frei von jeglichem esoterischen oder spirituellen Gedöns. ABER es handelt sich auch in erster Linie um ein Fachbuch!
Lesen kann es natürlich jeder, aber der Kranke sollte sich so er bereit ist, sich auf die Orgonomie einzulassen, in die Praxis von Dr. med. Kavouras begeben und UNTER KEINEN UMSTÄNDEN irgendeine der in diesem Buch beschriebenen Gerätschaften nachbauen. Die Nebenwirkungen sind für Laien unkalkulierbar und auch für die Nachbarn sehr gefährlich!! Der interessierte Schulmediziner hingegen steht zusätzlich vor einem anderen großen Problem: Nach 7 Jahren Studium und 5 Jahren Assistenz ist es vollkommen unmöglich, mal eben aus dem mechanistischen Weltbild in das funktionale Weltbild eines Wilhelm Reich und anderer überzuwechseln!
Das Erlernen der orgonomischen Prinzipien unterscheidet sich diametral von den Anforderungen des Medizinstudiums und von den Denkschemen der Regelschule vorher. Mehr als 30 Jahre aktive und intensive Beschäftigung mit der Orgonomie lassen mich sagen: Dieses Buch repräsentiert die ganz hohe Schule der Heilkunde! Praktizierende, anerkannte Orgonomen müssen daher auch ZWINGEND eine intensive und mitunter sehr schmerzhafte Orgontherapie - die Königin der Psycho-Körpertherapien - am eigenen Leib erduldet haben,
um als Orgonom praktizieren zu dürfen und vor allem zu KÖNNEN!

Der Laie, der sich dieses Buch aus Leidensdruck heraus kauft kann sicher sein, dass er hier bei einem Meister der Heilkunde gelandet ist und in vielen Fällen Hilfe bekommen kann wo Heilpraktiker und Schulmediziner nicht weiter wissen. Allerdings zeigt meine langjährige Erfahrung auch, dass ALLE Menschen, die keinerlei Vorerfahrung mit nutzloser Schulmedizin oder noch nutzloserer Psychotherapie haben, spätestens nach der dritten Sitzung im Nebel verschwinden und nie wieder gesehen werden. Es klingt paradox, aber auch der Patient muss mit einer gewissen Portion Kompetenz zu einem Orgonomen gehen. In der westlichen Gesellschaft gibt es nur die mechanistische Schulmedizin, die überhaupt keine Schnittmenge mit Heilkunde hat, die meist viel zu schwache Heilpraktikerei und die Scharlatane. Intensive und allen anderen Ansätzen logischerweise weit überlegene Energiearbeit am lebendigen Organismus sprengt das Weltbild der zutiefst lebensfeindlichen Protestanten und wird nirgends gelehrt sondern vielmehr permanent bekämpft wie z.B. im <Spiegel>, der derzeit eine ekelhafte Hetzkampagne gegen die Homöopathie fährt. Der Kranke sollte somit dieses Buch lesen, sich angespornt und ermutigt fühlen und danach einen Termin bei Dr. Kavouras oder einem der wenigen anderen echten Orgonomen machen und der approbierte Arzt muss leider einsehen, dass er die Orgonomie nicht einfach zu seinem Angebot hinzufügen kann sondern fundamental neu lernen muss. Der Heilpraktiker hingegen sollte einfach seine Finger von diesem Buch lassen denn es ist für Erwachsene geschrieben worden.

Ach ja: Bei dem zweiten der drei erwähnten überaus hochwertigen Bücher zur Orgonomie handelt es sich um den Lassek und das dritte sag ich nicht, weil es vergriffen ist und ich erst einmal selber zuschlagen möchte.
Ich kenne fast alle Bücher zum Thema Orgonomie und stelle fest: Andere Sekundärliteratur zum Thema Reich und die Orgonomie brauchen Sie nicht wirklich, die beiden erwähnten enthalten mehr als genug Informationen.
Ganz besonders der sehr beliebte Demeo ist nicht wirklich hilfreich, ich habe mich dazu in meiner Rezension umfangreich geäußert.

Im übrigen gibt es meines Erachtens keine wirklich lesbare und eingängige Werkbiografie zu Wilhelm Reich und der Orgonomie. Ich habe mich daher vor einigen Monaten dazu aufgerafft, endlich eine von mir verfasste Biografie zu veröffentlichen in welcher so lebensnah wie mir möglich über das wissenschaftliche Lebenswerk Reichs berichtet wird. Sie finden sie als Rezension zum Buch <Die Entdeckung des Orgons 1 – Die Funktion des Orgasmus>. Vielleicht hilft`s ein wenig, der Orgonomie bzw. Sexualökonomie Reichs etwas näher zu kommen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Integrative Medizin und Homöopathie Dr. Jorgos Kavouras