Dozent und Arzt Prof. Dr. med. Jorgos Kavouras
 Dozent und Arzt Prof. Dr. med. Jorgos Kavouras 

Bioresonanz mit Bicom optima - Effektive Hilfe bei Allergien

Seit einiger Zeit erproben wir kritisch-wohlwollend die Bioresonanzmethode, nach dem wir einige Fälle erstaunlicher Besserung von Allergien beobachten konnten.

Die Bioresonanzmethode hat sich insbesondere bei aller Art Allergien bewährt. Die allergische Reaktion im Körper führt zu allen möglichen Symptomen. Rötung, Schwellung, Entzündungen sind die häufigsten und offensichtlichsten allergischen Symptome. Aber auch Blähungen, Verstopfung, Migräne, Magenbeschwerden oder Müdigkeit nach den Mahlzeiten weisen auf eine mögliche allergische Reaktion oder Unverträglichkeit im Körper hin.

 

Außerdem wird die Bioresonanz erfolgreich zur Raucherentwöhnung und Gewichtreduzierung eingesetzt. Zu Raucherentwöhnung werden nur drei bis vier Sitzungen benötigt. Gleichzeitig wird dem Körper geholfen sich von Nikotin und Schwermetallen zu entgiften.

Beim Abnehmen sollen Heißhungerattacken ausgebremst werden, die Stoffwechselblockaden beseitigen, der Stoffwechsel angeregen und somit dem Körper ermöglichen langsam aber mit Erfolg abzunehmen.

 

Die Bioresonanz ermöglicht zudem mit dem Gerät Bicom optima bei vielen weiteren Beschwerden zu unterstützen:

  • Akute Erkältung und Erschöpfungszustände
  • Hormonelle Störungen, z.B. Klimakterium
  • akute und chronische Schmerzzustände
  • Magenbeschwerden
  • Migräne
  • Haarausfall
  • Entzündungs- und Schmerzlindernd bei Rheuma, Fibromyalgie, Autoimmunerkankungen
  • Entgiftung
  • Amalgam- und Quecksilberausleitung
  • Optimierung und Stärkung des Immunsystems und einiges mehr...

Was ist die Bioresonanzmethode?

Die Bicom Bioresonanzmethoden ist ein modernes, gezieltes und fortschrittliches Diagnose und Therapieverfahren.

Mit Hilfe des BICOM-Geräts können

  • Krankheitsfaktoren ursächlich erkannt und auch behandelt werden,
  • belastende  Substanzen wie z.B. Allergene, Viren, Bakterien, Umweltgifte, Strahlenbelastungen usw. erfasst und ausgeleitet werden.

Oft lassen sich diese nämlich nicht auf den ersten Blick erkennen, da die Vielzahl der Einflüsse, denen wir in unserer technologisch modernen Welt ausgesetzt sind, zu einer vielschichtigen Belastung unseres an sich hochleistungsfähigen Regulationssystems führen können und so das Fass regelrecht zum überlaufen bringen.

Das heißt also, unser Regulationssystem – unsere Selbstheilungskräfte – werden gehemmt oder gar blockiert, so dass gesundheitliche Störungen wie chronische Müdigkeit, Allergien bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen entstehen.

Die moderne Quanten- und Biophysik konnte die Grundagen der Methode bestätigen und hilft diese zu erklären.

Dabei handelt es sich um das Verhältnis von Materie und Energie.

Materie ist eine verdichtete Energie und strahlt diese ab. Dies macht auch jede Substanz, dass heißt also jede Zelle unseres Körpers, einzelne Körperregionen sowie auch Viren, Bakterien, Pollen usw. und haben dabei ihr spezifisches energetisches Frequenzmuster.

Die Zellen bilden ein schwaches elektromagnetisches Feld um sich herum, über welches sie in Form von elektromagnetischer Schwingung kommunizieren und Informationen austauschen.

Störende Substanzen (Gifte, Bakterien, Viren, Allergene usw.)  können die Kommunikation zwischen den Zellen behindern.

 

Somit wird die Arbeit der Zellen gestört und da wo bereits oft erbmäßig bedingte Schwächen im Körper vorhanden sind. treten die Beschwerden auf. 

Aber welche dieser belastenden Substanzen trägt nun den Hauptanteil daran und in welcher Reihenfolge muss vorgegangen werden, um den Körper wieder zu einer ungehinderten Regulation zu verhelfen?

Dies kann mit Hilfe des BICOM-Geräts ausgetestet und therapiert werden. Dabei soll der Körper von belastenden Substanzen entlastet, die Kommunikation zwischen Zellen reguliert  und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Außerdem:

  • Bei  Bicom Bioresonanzmethode wurden keine schädlichen Nebenwirkungen beobachtet
  • Mit der integrierten Magnetfeldtherapie kann der Patient energetisch unterstützt werden
  • Die Therapie ist völlig schmerzfrei

Wichtig!

  • Während des gesamten Behandlungszeitraumes täglich viel unbelastetes Wasser trinken! Dies hilft gelöste Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten.
  • Vor und nach der Therapie für mindestens sechs Stunden keinen Alkohol und Kaffee.
  • Während des gesamten Behandlungszeitraumes auf den Verzehr von Schweinefleisch verzichten, da dieses oft das Lymphsystem belastet.
  • So wenig Zucker wie möglich zu sich nehmen, um die Darmtätigkeit nicht zusätzlich zu belasten, denn dies begünstigt viele mit dem Darm zusammenhängende Krankheiten.
  • Müdigkeit, sowie Wärme- oder Kältegefühl oder leichtes Schwitzen sollen als leichte Erstverschlimmerung angesehen werden und klingen meist schnell wieder ab.

Bilder und Text : Bicom  Praxis Flyer. Firma Regumed

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Integrative Medizin und Homöopathie Prof. Dr. Jorgos Kavouras